Montagsfrage #150

mofra_banner2017

Eine Aktion von Buchfresserchen

Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger? Wenn ja, was magst du daran?

Nein, habe ich nicht. Irgendwie hat mir dieses Mal total die Muse dafür gefehlt, obwohl ich solche Rückblicke eigentlich mag, weil man so feststellen kann, was man geschafft hat. Sonst denkt man ja am Jahresende eher darüber nach, was man nicht geschafft hat, finde ich. Vielleicht ist das auch durch die guten Vorsätze, die man versucht zu finden. Die zeigen einem ja mehr Fehler auf, als das es gelingt dadurch was zu verbessern.

Advertisements

Montagsfrage #5

mofra_banner2017

Eine Aktion von Buchfresserchen

Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?

Das war das Ende von „Scherbenseele“ von Erik Axl Sund. Ich hoffe ich verrate nicht zuviel, wenn ich sage, dass jemand stirbt, den ich mochte und von dem ich das nicht erwartet hätte. Natürlich erkenne ich den dramaturgischen Grund dahinter, aber trotzdem mochte ich das Ende deshalb nicht.

Montagsfrage #97

mofra_banner2017

Eine Aktion von Buchfresserchen

Welcher/s Aspekt/Element deines zuletzt gelesenen Buches gefiel dir besonders gut?

Zuletzt gelesen habe ich „Der Stein der Kelten“ von Michael Phillips. Besonders gut gefällt mir die Figur des Andrew Trentham, der irgendwie ständig auf der Suche nach sich selbst ist und schon durch seine Geburt hohe Erwartungen erfüllen muss. Aber auch das schottische Flair gefiel mir sehr gut.