Gesammelte Schätze August 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Dieses Jahr ist die Challenge bei Mareike zu Gast.

Hier sind meine August-Schätze:

„Die Drachenkämperin 3 – Der Talisman der Macht“ von Licia Troisi

„Im Hintergrund, in südlicher Richtung, erkannte sie einen See, in dessen Wasser sich der Himmel so kristallklar spiegelte, als sei ein Teil des Firmaments auf die Erde gefallen …“ S. 121

„Manchmal muss man von kleinen Gewissheiten ausgehen, um daraus große Überzeugungen aufzubauen, und die kleinen Wünsche treiben an zu großen Taten.“ S. 294

„Nun jedoch war die Stille hörbar und erzählte in ihrer stummen Sprache von der Aufgabe dieser Ansiedlungen.“ S. 346

 

Advertisements

Gesammelte Schätze Juli 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Dieses Jahr ist die Challenge bei Mareike zu Gast.

Hier sind meine Juli-Schätze:

„Nie sollst du vergessen“ von Elizabeth George

„Weil alle Träume der Wirklichkeit näher kommen, wenn man über sie spricht. Und wenn sie der Wirklichkeit näher sind, ist die Chance größer, dass sie in Erfüllung gehen.“ S. 547

„Ihr Schweigen war als Instrument so nützlich wie seines enthüllend.“ S. 594

„Sie drückte ihre Zigarette im Aschenbecher aus und verstreute Asche auf den Tisch, die dort liegen blieb wie ein Häufchen verbrannter Träume.“ S. 752

 

Gesammelte Schätze Mai 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Dieses Jahr ist die Challenge bei Mareike zu Gast.

Hier sind meine Mai-Schätze:

„Gute Nacht“ von John Verdon

„Er schloss kurz die Augen, wie um in der Dunkelheit nach der nötigen Geduld zu suchen.“ S. 245

„Zerbrechliches Mondsilber hinter einer dichten Wolkendecke zeichnete die Welt um ihn herum in undeutlichen Konturen.“ S. 246

„Wie angenehm der Morgen sich anfühlte! Nicht bedrohlich, unkompliziert wie so oft. Jeder Morgen – vorausgesetzt, ein Minimum an Schlaf grenzte ihn vom vorangegangen Tag ab – schuf die Illusion eines Neuanfangs, einer Befreiung von der Vergangenheit.“ S. 433

„Kann ich was für dich tun?“ Die Frage hatte eine seltsame Wirkung auf ihn. Sie schien so allumfassend und zugleich so einfach.“ S. 545

„Scherbenseele“ von Erik Axl Sund

„Schreiben ist wie Leben, und das lesen, was ein anderer geschrieben hat, ist, wie ein anderes Leben in seinem Inneren zu leben.“ S. 79

„Die Sonne ist eben aufgegangen, und die Morgendämmerung trägt das unausgesprochene Versprechen eines Neuanfangs in sich.“ S. 233

Gerade ist mir aufgefallen, dass sich zwei Zitate ähneln. Ich lasse es jetzt einfach mal so stehen, weil sie mir beim Lesen -beide und jedes für sich- aufgefallen sind und mir beide Varianten gefallen.

Gesammelte Schätze Februar 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Dieses Jahr ist die Challenge bei Mareike zu Gast.

Hier sind meine Februar-Schätze:

„Mordverdacht“ von John Lescroart

„Veränderungen sind nicht nur möglich, sie sind die einzige Möglichkeit.“ S. 273

„Ein Schweigen, angefüllt mit den Gespenstern aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit, sickerte in die leeren Räume zwischen den leisen, getragenen Klängen der Klaviermusik aus Ginas Radio.“ S. 290

„Ein langer, in weite Ferne gerichteter Blick, ein Tausend-Meter-Starren ins Nichts des totenstillen Raums.“ S. 506

Gesammelte Schätze 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Bei Mareike habe ich die zweite Challenge entdeckt, bei der ich gerne teilnehmen möchte. Da ich sowieso immer Zitate während dem Lesen sammel, bin ich bei dieser Challenge doch genau richtig.

Hier also die Regeln:

Was ist die Gesammelte Schätze Challenge überhaupt?
Die Gesammelte Schätze Challenge (GSC) wurde bereits 2010 von Tanja (Lese-Leuchtturm) ins Leben gerufen. Es geht darum all die wunderschönen, erschütternden, berührenden und einfach zutreffenden Textstellen und Zitate, die man im Laufe eines Monats sammelt, zu teilen. Wer jeden Monat einen Post mit seinen Schätzen postet, hat am Jahresende die Gelegenheit einen buchigen Gewinn zu ergattern, ABER: Im Vordergrund steht wirklich das teilen der Freude an schönen Zitaten, die Liebe zu geschriebenen Worten und liebevoll gestalteten Textpassagen. Und vielleicht entdeckt man ja auch dadurch bei den Bloggerkollegen das eine oder andere neue Buch für sich 🙂 Es geht auch definitiv nicht darum, möglichst viele Zitate zu finden. Es ist auch völlig in Ordnung, wenn mal nur ein/zwei Sprüche es auf eure Liste schaffen. UND: Ich lasse auch z.B. Blogsposts, Zeitungsartikel, … gelten. Warum sollten besondere Passagen hieraus auch weniger wert sein, als aus Büchern? 😉

Das Sammeln der Schätze
Wenn ihr eure Schätze über den Monat gesammelt habt, schreibt ihr immer zum Monatsbeginn einen Blogpost, in dem ihr sie präsentiert. Ich selbst verfasse auch jeweils einen solchen Post. Unter diesem könnt ihr dann einfach mit eurem Link kommentieren und schon werde ich ihn in meinen Post einarbeiten. Sollte mein Beitrag einmal nicht gleich am Monatsersten online sein, wartet bitte einfach ein paar Tage. Ich schaffe es zeitlich einfach manchmal nicht…

Urheberrechte
Jede Textstelle, die ihr veröffentlicht, ist das geistige Eigentum des Autors und – sofern vorhanden – des Übersetzers. Außerdem halten die Verlage die Nutzungsrechte an den Werken. Daher: Setzt eure Zitate IMMER in Anführungszeichen und verweist mindestens auf Autor, Buchtitel und Seite oder E-Book-Location bzw. gebt bei Hörbüchern je nach Möglichkeit des Mediums die CD- und Tracknummern oder Stunden und Minuten an.