Gesammelte Schätze Mai 2017

gesammelte-scha%cc%88tze-17

Dieses Jahr ist die Challenge bei Mareike zu Gast.

Hier sind meine Mai-Schätze:

„Gute Nacht“ von John Verdon

„Er schloss kurz die Augen, wie um in der Dunkelheit nach der nötigen Geduld zu suchen.“ S. 245

„Zerbrechliches Mondsilber hinter einer dichten Wolkendecke zeichnete die Welt um ihn herum in undeutlichen Konturen.“ S. 246

„Wie angenehm der Morgen sich anfühlte! Nicht bedrohlich, unkompliziert wie so oft. Jeder Morgen – vorausgesetzt, ein Minimum an Schlaf grenzte ihn vom vorangegangen Tag ab – schuf die Illusion eines Neuanfangs, einer Befreiung von der Vergangenheit.“ S. 433

„Kann ich was für dich tun?“ Die Frage hatte eine seltsame Wirkung auf ihn. Sie schien so allumfassend und zugleich so einfach.“ S. 545

„Scherbenseele“ von Erik Axl Sund

„Schreiben ist wie Leben, und das lesen, was ein anderer geschrieben hat, ist, wie ein anderes Leben in seinem Inneren zu leben.“ S. 79

„Die Sonne ist eben aufgegangen, und die Morgendämmerung trägt das unausgesprochene Versprechen eines Neuanfangs in sich.“ S. 233

Gerade ist mir aufgefallen, dass sich zwei Zitate ähneln. Ich lasse es jetzt einfach mal so stehen, weil sie mir beim Lesen -beide und jedes für sich- aufgefallen sind und mir beide Varianten gefallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s