Montagsfrage #54

montagsfrage_banner

Eine Aktion von Buchfresserchen

Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um?

Für mich sind Liebesgeschichten ein zweischneidiges Schwert. Sie können durchaus die Geschichte unterstützen, den Charakteren mehr Lebendigkeit geben. Wenn es gut gemacht ist, dann fiebere ich durchaus mit dem Paar mit, ob es sich nun griegt oder nicht. Aber Romane die man auch als „Schnulze“ bezeichnen kann, wo einfach zuviel Liebesgeschichte im Vordergrund steht, mag ich nicht und mache immer einen großen Bogen um sie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s